Ehemalige Synagoge - Haus der Begegnung

Denkmal | Sehenswürdigkeiten
Tourist-Information Meisenheim

Sie ist eine der größten in der Region und eine der am besten erhaltenen in Rheinland-Pfalz. Der hallenartige Bau aus unverputztem einheimischem Sandstein steht mit seiner repräsentativen Seite zur Straße.


Nach dem Umbau zum „Haus der Begegnung“ 1988 entstanden ein Vortrags- und Konzertsaal mit einem Glaskunstwerk aus biblischen Motiven, Unterrichtsräume, eine Dauerausstellung zur Geschichte des Judentums im Naheland und eine Spezialbibliothek mit Judaika (mehr im Buch „Zur Geschichte der Juden in Meisenheim und Umgebung“). – In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass in Meisenheim 41 Stolpersteine verlegt sind, die an die ehemaligen jüdischen Mitbürger erinnern.

Ehemalige Synagoge - Haus der Begegnung
Saarstraße 3
55590 Meisenheim