Spätgotisches Rathaus

Sehenswürdigkeiten
Tourist-Information Meisenheim
Die große Halle im EG wurde als Frucht-Markthalle und Aufbewahrungsort für Bürgerwaffen u.v.m. genutzt. Die Ratsstube war im OG. Hier befand sich bereits 1528 eine Wirtschaft. Das Renaissance-Portal führt innen zu einer Wendeltreppe. 1611 erhielt das Gebäude einen Dachreiter. 1991 – 1994 wurden die Umbaumaßnahmen zur heutigen Bausubstanz getätigt. Heute wird das Rathaus für städtische Belange (Sitzungssaal, Bürgermeisterzimmer, Stadtbücherei) genutzt. In der Halle befindet sich ein sehenswerter Wandfries mit erdgeschichtlichem “Meisenheim-See.” Hier finden regelmäßig Kunstausstellungen statt.
Spätgotisches Rathaus
Untergasse 23
55590 Meisenheim